Ziele des ÖDAGH

  • Der ÖDAGH setzt einheitliche Maßstäbe bezüglichQualitätskriterien für Ausbildungseinrichtungen und Heiler*innen und hat klare verpflichtende Ethik-Richtlinien für alle Heiler*innen. 
  • Der österreichische Dachverband für Geistiges Heilen betreibt Öffentlichkeitsarbeit und hält eine wertschätzende, respektvolle Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen.
  • Förderung der Zusammenarbeit von Heiler*innen, Ärzt*innen, Heilpraktiker*innen und Therapeut*innen zum Wohle der Patient*innen 
  • Eines der Ziele des ÖDAGH ist es, Geistiges Heilen im österreichischen Gesundheitssystem, ähnlich wie in der Schweiz und in England als anerkannten seriösen Beruf zu etablieren. 
  • Für Heiler*innen: Ihnen gesetzlichen Schutz zu bieten (siehe Vorteile einer Mitgliedschaft) sowie auch Vernetzungen.
  • Für Personen die Geistiges Heilen praktizieren möchten: eine Wahl an Bildungsinstituten die die Seriositätskriterien in Bezug auf die Ausbildung erfüllen.
  • Für Bildungsinstitute: die Möglichkeit sich auf der Liste der Bildungsinstitute nach ÖDAGH-Kriterien eintragen zu lassen.
  • Für Patient*innen und Klient*innen die Suche nach seriösen Heiler*innen zu erleichtern.