Österreichischer Dachverband Geistiges Heilen

Der Österreichische Dachverband für Geistiges Heilen ist die österr. Berufsvertretung für geistige Heiler:innen.

Geistiges Heilen gehört nicht wie so oft fälschlich angenommen, zum freien Gewerbe der Human-Energethiker in der WKO, da das Gewerbe eine spirituell-geistige Tätigkeit nicht inkludiert. 

Der ÖDAGH setzt einheitliche Maßstäbe bezüglich Qualitätskriterien für Ausbildungseinrichtungen und Heiler:innen und hat klare verpflichtende Ethik-Richtlinien für alle Heiler:innen.

So ist es einerseits für Klient:innen einfach, seriöse Heiler und Heilerinnen von Scharlatanen zu unterscheiden. 

Klient:innen finden auf der ÖDAGH Heiler:innen-Liste nur jene, welche die Qualitätskriterien des ÖDAGH erfüllen.

Weiters haben alle die sich zum Geistigen Heilen berufen fühlen, sofort einen Überblick, welche Ausbildungseinrichtungen und Ausbildner:innen vom ÖDAGH zertifiziert sind. Absolvent:innen solcher Ausbildungen sind nach positiver Absolvierung berechtigt sich in der ÖDAGH Liste für geprüfte seriöse Heiler:innen eintragen zu lassen. 

Der österreichische Dachverband für Geistiges Heilen betreibt weiters Öffentlichkeitsarbeit und hält eine wertschätzende, respektvolle Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen. 

Eines der Ziele des ÖDAGH ist es, Geistiges Heilen im österreichischen Gesundheitssystem, ähnlich wie in der Schweiz und in England als anerkannten seriösen Beruf zu etablieren.